Ein gesundes Haus. Mit Fachverstand.

Mauerwerkstrockenlegung mittels Niederdruckinjektage

Bewährtes Verfahren
in der Mauerwerks­trockenlegung

Bei Misch- oder Natursteinmauerwerk  sind Injektagen ein vielseitiges und unverzichtbares Hilfsmittel in der Mauerwerkstrockenlegung. Insbesondere bei nicht durchgehendem Fugensystem stellt dieses Verfahren eine gute Alternative zur nachträglich einbaubaren Horizontalsperre dar. Die Niederdruckinjektage geschieht in der Regel nach WTA-Merkblatt 4/10.

Unterschieden wird zwischen porenhydrophobierenden und porenverstopfenden Injektionsmitteln, wie zum Beispiel Silikonmikroemulsion, Polyurethanharze oder Polyacrylatgele.

Referenzen (Auszug)

Resort-Hotel
Bad Brambach 
Finanzamt Zwickau
Dr.-Friedrichs-Ring 
Rathaus
Crossen 
Fachhochschule
Aschaffenburg 
  • Otto-Dix-Haus, Gera
  • Philologikum der Universität München
  • Neue Welt Zwickau
  • Graphisches Viertel Erfurt
  • Polizeipräsidium Zwickau
  • August-Horch-Museum Zwickau
  • Klinikum Berlin-Buch
  • Finanzamt Zwickau Land
  • Preußisches Viertel Dresden
  • Stadtbibliothek Nürnberg (KONS-Gebäude)
  • Rathaus Meerane
  • Mehrzweckhalle Rothenkirchen
  • Wohnkomplex Hohe Straße / Schletterstraße Leipzig
  • Bahnhof Radeberg